Regionales TV

Die lokalen TV-Programme setzen sich aus Beiträgen zum örtlichen Geschehen, insbesondere aus den Bereichen Politik, Kultur, Kirche, Wirtschaft und Soziales zusammen. Lokal-TV in Deutschland zeichnet sich aus durch:

  • weiterhin hohe Reichweiten in Kabel-TV-Haushalten
  • Tagesreichweiten von Lokal-TV: über 30 Prozent in den Empfangshaushalten
  • eine weiter wachsende Zahl der Anbieter / Programme
  • ein starkes Interesse der Verlagsbranche (Synergieeffekte)
  • im Jahr 2013 gab es landesweit 232 regionale und lokale Fernsehsender
  • im Schnitt verbringt der deutsche Fernsehzuschauer fast 4 Stunden vor dem Bildschirm (Stand 2013)
  • Werbeziel: Abverkauf steigern
      2 Wochen täglich
      420 Schaltungen
  • Werbeziel: Bekanntheit steigern
      2 Wochen, jeden 3. Tag
      140 Schaltungen
  • Werbeziel: Image steigern
      2 Wochen, jeden 3. Tag
      140 Schaltungen
  • Werbeziel: Kundenfrequenz erhöhen
      2 Wochen, jeden 2. Tag
      210 Schaltungen
  • WerbeSpot
  • TopSpot
  • Intro / Outro
  • PR-Beiträge
  • Imagefilm / Events
  • Werbesendung
  • Teletext
+ visuelle Reise (Bild + Ton) wecken Bedürfnisse
+ Preis/ Leistung stimmen – Lokal TV
+ Gefühlsebene
+ Prestige
+ schneller Kontaktaufbau, starke Aktivierung und Verankerung von Botschaften
+ kurzfristige Absatzeffekte
+ langfristige Bindung an das Produkt
+ spricht breites Publikum an
+ Aufdringlich, stärkt Marktdurchdringung
begrenzte Zielgruppen
wenig aktuelle Bezüge
begrenzte Reichweite
Zapping
Sendervielfalt
Spotlänge
qualitative Werbespots sind teuer
im Sommer weniger TV-Nutzung
REGIONALES TV

Icon TV grau

Klicken Sie auf eines der Medien zur direkten Auswahl und Erklärung bzw. nutzen Sie die Hauptnavigation zum direkten Verweis.