Ein erster Gruß aus Kanada

Wir sind hier nach einem 7,5 stündigen ruhigem Flug angekommen. Untergebracht sind wir in einem Hotel in Mississauga, einer Stadt mit ca. 700.000 Einwohnern, in direkter Nachbarschaft zu Toronto.

Mit zwei Schweizer Torhütern zusammen bilden wir eine kleine Reisegruppe. Tom Schlegel, selbst Kanadier, welcher aber schon seit Jahren in der Schweiz lebt, ist unser Reiseführer. Er hatte mich auch vor ca. einem viertel Jahr nach Kanada in das Camp eingeladen und nun bin ich hier.

Die ersten Tage haben wir dazu genutzt uns etwas anzupassen (6h Zeitunterschied) und die Umgebung etwas kennen zulernen. So waren wir bisher am Ontario-See, auf dem Toronto Rib Fest , haben etwas Baseball geübt und waren auf einer typisch nordamerikanischen Bowlingbahn.

Am Sonntag konnten wir im Camp einchecken. Ich komme ja aus einer kleinen Stadt, mit einer kleinen aber feinen Eishalle, am östlichen Rand von Deutschland und bis zur nächsten Eishalle sind es ca.120 km. Mir war schon klar, dass im Mutterland des Eishockeys, es etwas mehr Eishallen geben wird, aber die sind hier wirklich „Eishockeyverrückt“. Wir fahren aus dem Hotel zu unserem Camp ca. 4 km in Richtung Hershey Center mit einer großen Veranstaltungshalle (ca. 5800 Zuschauer beim Eishockey) und einer kleinen Veranstaltungshalle als Multifunktionshalle und drei weiteren Eishockeyfeldern, um dann aber nicht nach rechts auf den Parkplatz zu diesem Komplex zu fahren, sondern nach links zur Iceland-Mississauga-Halle –  einem weiteren Eishockeykomplex mit vier Eishallen. Wer also zu einem Auswärtsspiel nur eine andere Tür nehmen möchte, ist hier genau richtig, es spart einfach Zeit und Geld.

Bis bald APWT #30